Gute Vorsätze 2017

Dieses Mal aber wirklich – warum gute Vorsätze oft einfach nichts bringen:

Wer kennt das nicht, Jahr für Jahr werden Vorsätze beschlossen und dann nicht oder nur zum Teil umgesetzt.

„Mehr Sport“

„Mehr Entspannung“

„Mehr Zeit für die Familie“

stehen dabei mit an ersten Stelle. Doch warum gelingt uns das Umsetzen oft nicht oder nur so schwer? Professor Hüther, Neurobiologe, erklärt das damit, dass Veränderungen Kraft brauchen und das Gehirn gerne im Gewohnten verbleibt. Meiner Meinung nach kann da Hypnose super helfen dem Gehirn die Veränderungen schmackhafter zu machen.

Aber auch das Setzen von konkreten, nachfühlbaren, echten Zielen ist wichtig. „Abnehmen“ – schöner Vorsatz, so schön vage.

Mein Tip: Denken Sie darüber nach, was Sie konkret wollen.

Z.B. „Ich will bis März wieder in meine Lieblingshose passen, dafür gehe ich jetzt Mittwochs und Samstags schwimmen und achte auf eine ausgewogene Ernährung“

„Ich werde meine Angst angehen, mir dazu Hilfe holen und dadurch zeitnah in der Lage sein auf einer Feier mich mit fremden Menschen zu unterhalten/ wieder Auto zu fahren / entspannt mit Spinnen umzugehen (oder was auch immer Ihre Angst war)“

Hilft es die guten Vorsätze anzukündigen?

Es kommt drauf an. Es gibt Menschen, den tut es gut, andere von ihrem Vorhaben zu erzählen: Du, ich höre gerade auf zu rauchen, unterstütze mich bitte dabei, indem du mir bitte nichts anbietest und mir moralisch zur Seite stehst…..  Oder: Ich will 5 Kilo abnehmen, bitte unterstütze mich dabei, indem du entspannt damit umgehst, wenn ich lieber Obstsalat statt Kuchen bestelle.

Andere setzt es unnötig unter Druck. Wenn man bereits die Erfahrung gemacht hat, dass die Umgebung dann eher stichelt „Na, immer noch Angst vor Hunden?“ „Du rauchst weniger, aber ganz schaffst du es wohl nicht?“ Dann behalten Sie dieses Mal Ihre Vorsätze und auch so Vorhaben wie Therapie oder Hypnose doch einfach für sich und überraschen anschließend.

Doch halbherzige Ziele bringen gar nichts. Wie wäre es, wenn Sie sich dieses mal auf etwas einlassen, was Ihnen wirklich am Herzen liegt? Ein Ziel oder Traum verwirklichen, der Sie wirklich „kickt“ ?

Emotionen spielen eine wichtige Rolle. Denn wenn es heißt: Langfristig Gewicht verlieren oder jetzt eben noch dieses eine Stück Torte, dann entscheiden sich Menschen meist für den schnellen, nahen Genuss, statt das langfristige tolle Gefühl, wenn die Hose von früher wieder passt. Das ist Evolutionsbiologisch auch absolut nachvollziehbar.

Aber auch hier kann z.B. Hypnose dabei helfen, ein Ziel innerlich so groß und bedeutsam werden zu lassen, dass es viel leichter wird „Nein danke“ zum Essen oder zur Zigarette oder dem Zurückziehen zu sagen und „Ja“ zu sich selber und seinem wahren Wunsch.

Sollten Sie merken, dass Sie innere Blockaden bei einem oder mehrere Themen haben, gerade wenn Sie sonst im Leben gut klar kommen – kann Hypnose eine tolle Möglichkeit sein.

Gerne helfe ich Ihnen dabei Ihr Thema anzugehen.

Rufen Sie mich einfach unter 015785105112 an oder schreiben Sie mir eine Nachricht über das Kontaktformular.

Ich wünsche Ihnen ein super gutes 2017!

Ihre Sonja Lang

Heilpraktikerin für Psychotherapie & Hypnosetherapeutin

Was wollen Sie mit Psychotherapie erreichen?

Bei Prüfungsangst, Flugangst, Arachnophobie (Panik vor Spinnen), ist vielen klar, dass die Psyche „Schuld“ dran hat.

Doch viele Menschen leiden unter eher diffusen Ängsten, oder sind generell gehemmt oder glauben nicht an sich. Oder erleiden immer mal wieder Schmerzen oder Ängste ohne körperliche Ursachen.

“ Versuchen Sie es mal mit Psychotherapie“ sagen viele Ärzte oft, wenn sie mit Ihrem Latein am Ende sind und sich einfach keine körperlichen Ursachen für die Symptome finden lassen.

Hier kann Hypnosetherapie (die bei mir aus lösungsorientierte und ursachenorientierte Psychotherapie besteht) eine tolle Möglichkeit zur schnellen Hilfe sein.

Doch was wollen Sie mit Psychotherapie erreichen?

Dazu ist wichtig sich zwei Dinge klarzumachen:

  1.  Wovon wollen Sie weg? Was wollen Sie nicht mehr?
    • Das fällt den meisten Menschen relativ leicht zu beantworten. „Ich will keine Angst mehr haben“ oder „Ich will nicht mehr schüchtern sein“ oder „Ich will keine Schmerzen mehr ohne Grund“
  2. Was wollen Sie stattdessen?
    • „endlich Angstfrei sein“ ist hier nicht die richtige Antwort, da es wieder nur die erste Frage beantwortet. Wichtig ist für sich selbst herauszufinden, wie es sich denn z.B. endlich Angstfrei zu sein anfühlen wird. Was werden Sie dadurch gewinnen? Denn das stellt die innere Motivation sicher, damit Sie sich innerhalb kurzer Zeit mit Ihren Problemen auseinandersetzen und Lösungen finden können. Dabei helfe ich Ihnen gerne.

Denken Sie einfach einmal einen Moment darüber nach, wie Sie sich fühlen werden, wenn Ihr Problem erledigt und Sie freier in Ihren Entscheidungen sind. Wenn sich das richtig gut anfühlt, können Sie gerne zum Hörer greifen und mich anrufen unter 0157/85105112 oder das Kontaktformular an der Seite nutzen.

Kurz zusammengefasst, was Ihnen Psychotherapie bringt:

  • Psychotherapie ermöglicht es zu reflektieren, erkennen und vor allem auf tiefer innerer Ebene zu verarbeiten und zu wachsen.
  • Von Pychotherapie bei mir, mittels Hypnose und Gespräch, haben Sie eine intensive Plattform, um sich selbst auf tieferer Ebene, als dem Bewusstsein, zu durchschauen, innerlich von alten Verhaltensmustern zu verabschieden und dann zu verändern.
  • Hypnosetherapie kombiniert Elemente aus lösungsorientierter und ursachenorientierter Psychotherapie effektiv für Sie. Damit Sie innerhalb kurzer Zeit Erfolg spüren können.

Sie haben Fragen oder möchten mehr Infos oder einen Termin ?

Schreiben Sie mir jetzt einfach, was Ihr Thema ist über das Kontaktformular und Sie erhalten unverbindlich weitere Informationen. Gerne rufe ich Sie auch zurück.

Freundlich grüßt Sie,

Sonja Lang, Heilpraktikerin für Psychotherapie aus Essen (NRW)

Vom Leben enttäuscht

Über dieses Gefühl „Vom Leben enttäuscht“ zu sein, berichten mir dann und wann Patienten. Doch was bedeutet das für Sie?

Kennen Sie das Gefühl, dass irgendwie gerade nichts mehr so richtig gut läuft?

Irgendwie glauben Sie nicht mehr daran, dass Ihnen von aussen etwas helfen kann?

Sie sind häufiger traurig als früher?

Haben Sie das Gefühl, dass Ihnen Ihre Ausstrahlung verloren gegangen ist?

Manchmal sind es einfach alte Blockaden, die in uns das Gefühl von Schwere und Traurigkeit aufrechterhalten. Manchmal stecken tiefere Themen hinter dem Gefühl vom Leben enttäuscht zu sein.

Wichtig ist es aber zu erkennen, dass das Problem eben nicht im Aussen, sondern im Inneren liegt. Das wiederum ist auch das Gute: Das Problem des „Ich bin enttäuscht“ kommt aus Ihnen, also die Lösung ebenso. Manchmal steckt man in einem Muster fest. Wenn Sie erkannt haben, wie das Muster von Traurigkeit oder Enttäuschung in Ihnen entsteht, können Sie die Muster durchbrechen. Hilfe von aussen zur Selbsthilfe ist dann eine effiziente Lösung.

Doch was können Sie gegen das Gefühl „Vom Leben oder jemanden bestimmtes enttäuscht zu sein“ loswerden?

Hypnosetherapie kann da sehr gut helfen. Mittels Hypnose gelangen Sie in einen besonderen Zustand der Trance, indem Sie Ihr Inneres aufräumen und sich selbst neu finden können. Mittels Hypnotherapie können Sie an Ihren Gefühlen arbeiten und sich verändern.

Suchen Sie eine einfühlsame Unterstützung? Eine kompetente Expertin für Ihr Problem? Melden Sie sich doch einfach bei mir: 0157/8515112

Alles zum Ablauf und den Kosten finden Sie auch hier: Gebühren/Ablauf

Ich freue mich auf Sie,

Sonja Lang

Heilpraktikerin für Psychotherapie

dicke Frauen, dicke Potenziale

NanitasAm 15.04-17.04.16 und 03.06-05.06.16 jeweils ein toller Kurs für Sie, falls Sie auch eine dicke Frau mit dicken Potenzialen sind!

Dieser Kurs ist geeignet für alle die es lieben mit den Händen und dem Kopf im kreativen Flow zu sein.

Unter unserer Anleitung betreiben Sie aktive Bornoutprophylaxe und mit Ihren eigenen Händen entstehen bei der Nanita Wespentaille, üppige Hüften und Beine, ein Doppel D- Busen, ein kleiner Kopf und üppige Kurven.

Bunte dicke Frauenskulpturen, die gute Laune verbreiten, das sind die Nanitas frei nach Niki de St. Phalle.

Mit viel Spaß und Kreativität nimmt jede Nanita ihren eigenen Charakter und Ausdruck an.

Sie modellieren und bemalen eine Nanita pro Kurs.

Weitere Kreativkurse auf Anfrage

Dagmar Backhaus

Dicke Frauen,

Dicke Potentiale

3 Tage zur Entdeckung Ihrer Wandlungsfähigkeit

Üppig, sinnlich, fröhlich, bunt

Ein psychologisch/kreatives Seminar

Bringen Sie Farbe in den Alltag und erwecken Sie Ihre eigene Göttin!

Im

Dahlhauserstr. 175

45279 Essen

Tel.: 01575 – 67 86 186

Information und Anmeldung :

Sonja Lang - Heilpraktikerin für PsychotherapieSonja Lang

Heilpraktikern für Psychotherapie

Tel.:01578 – 51 05 112

Mail: Dicke Potenziale@traum-wird-ziel.de

oder

Dagmar BackhausDagmar Backhaus – Künstlerin

Tel.: 01575 – 67 86 186

Mail: Atelier-22@web.de

Dahlhauser Str. 175

45279 Essen

Ablauf Workshop:

Vormittags:

Lernen Sie Entspannungstechniken und mehrere 5-15 Minuten Auszeiten für den Alltag.

3 Tage um auf die Reise in Ihr Inneres zu gehen und herauszufinden, was Sie wollen und was nicht (mehr). Dieser Kurs beinhaltet die Themen

  • Körper, z.B. will ich abnehmen oder bleiben wie ich bin?

  • Beruf, z.B. will ich mich beruflich verändern oder mich beruflich da festigen wo ich bin?

  • Ausstrahlung, z.B. wie wirke ich auf andere und wie kann ich das beeinflussen?

  • Selbstwahrnehmung, z.B. wie setze ich mich in einer Skulptur (Nanita) um?

  • Gefühle, z.B. wie (er-)fühle ich mich, wie kann ich meine Gefühle in die Richtung lenken, in die ICH möchte.

Nachmittags:

Üppig, sinnlich, fröhlich, bunt

Eine psychologisch/kreative Auszeit.

Entdecken Sie auf gestalterische und psychischer Ebene Ihre eigene Göttin.

Sie erstellen eine Figur (Nanita frei nach Nicci de Saint Phalle) von sich – unter professioneller Anleitung und mit Spaß.

Termin:

1. Kurs: 15.04.16 – 17.04.16

2. Kurs: 03.06.16 – 05.06.16

Uhrzeiten:

  1. Kurstag: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  2. Kurstag: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  3. Kurstag:9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Leistung:

3-tägiger Workshop :

Auf mentaler Ebene lernen Sie, wie Sie sich:

selbst annehmen können und das hier und jetzt zu nutzen, um nach vorne zu kommen. Außerdem erstellen Sie Ihre eigene dralle, bunte und dekorative Nanita und nehmen diese am Ende des Workshops mit nach Hause.

Kaffee, Tee, Wasser und Snacks sowie alle Materialien sind im Seminarpreis enthalten.

Für die Mittagspause stehen in unmittelbarer Umgebung ausreichend Cafes und Restaurants zur Verfügung.

Kosten:

Kursgebühr: 324,00 € inkl. o. g. Leistungen.

Wir freuen uns auf Sie, Ihre Sonja Lang und Dagmar Backhaus

Sie wollen sich direkt anmelden? Sehr gerne:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anzahl angemeldeter Personen

Ihre Nachricht

Dicke Frauen, Dicke Potenziale – Flyer jetzt anschauen

Stress-weg-hypnose

Neuer Informationsabend zum Thema Hypnose und Stress.

Hypnoseinformationsabend mit Hauptpunkt: Stress. Ich freue mich auf Sie!
Hypnoseinformationsabend mit Hauptpunkt: Stress. Ich freue mich auf Sie!

Perspektivenwechsel/Gedankenändern

Kennen Sie das Gefühl dauernd negativ zu denken? Das Gefühl zu haben, etwas eh nicht ändern zu können? In vielen Fällen können Sie etwas tun  – nämlich Ihre Einstellung ändern, wie Sie Dinge bewerten oder betrachten… Ein kleines Beispiel?

 

Entscheidung Sichtwechsel

Sie entscheiden, wie gut oder wie schlecht es Ihnen in Ihrem Leben geht. Stimmen Sie mir da zu? Oder sind Sie anderer Meinung? Ich freue mich auf Ihre Kommentare!

 

Herzlichst Ihre Sonja Lang (0157/85105112)

Transsexualität – ein Leben im falschen Körper?

Du bist eine Frau in einem Frauenkörper? Oder ein Mann in einem Männerkörper? Glück gehabt 😉 Aber leider gibt es auch Menschen, denen geht es anders. Wenn ein „Mann“ zur „Frau“ wird, war dieser „Mann“ vorher innerlich kein Mann, sie war bereits eine Frau, in einem Männerkörper.

Es gibt Frauen, die werden in einem Männerkörper geboren und es gibt Männer, die wachsen in einem weiblichen Körper auf. Manche durchleben eine persönliche Hölle, bis sie endlich wissen, was mit ihnen los ist, andere haben das Glück und haben sensible Eltern, die bereits in der Pupertät handeln.

Eine liebe Freundin gehört zu denen, die es nicht so einfach hatten. Man kann es wunderbar in ihrem Buch oder auf ihrem Blog nachlesen:

Pamela Hallings Block

Mittlerweile lebt sie im richtigen Körper und es geht ihr gut. Doch bis es soweit war, hat sie etliche Krisen erlebt.

Vielleicht ist sich die Eine oder der Andere noch gar nicht sicher, ob er/sie im falschen Körper steckt. Oder spürt, da ist mehr als nur das gelegentliche „als Frau leben wollen“ oder „als Mann leben wollen“. Transexualität bedeutet für jedes Wesen etwas anderes – ausserhalb der definierten Regeln.

Doch was tun, wenn ich im falschen Körper lebe?

Es gibt viele Institutionen, die helfen können. Die Uniklinik in Essen (Station U1) gehört u.a. dazu.  Viele Informationen findet man auch hier: transsexuell.de

Auch viele tolle Anregungen und viele gut recherierte Informationen gibt es bei: hormonmädchen.de

Es ist heftig und hart im falschen Körper zu leben. Als Frau in einem Männerkörper zu sein. Natürlich auch andersrum, als Mann in einem Frauenkörper zu leben, ist genauso schlimm. Solange, bis man seinen eigenen Weg geht und sich wieder wohl fühlt und aufblüht.

Dazu ist oft therapeutische Hilfe nötig. Auch wenn aus meiner persönlichen Sicht, es sich nicht um eine psychische Störung handelt, ist Transsexualität als solche definiert. Es gibt krankenkassenfinanzierte Hilfe. Doch die Wartezeiten sind manchmal heftig.

Heute bekam ich eine Anfrage. Hier suchte einfach eine Frau Raum um über sich, ihre Sexualität, ihre Empfindungen zu reden.

Darüber, wie es ihr geht, als Frau (noch) in einem Männerkörper zu leben. Natürlich biete ich hier im Rahmen meines Therapieangebotes Hilfe an. Und ja – in Hypnose kann man sehr gut und tief empfinden und in sich hineinhorchen, was hinter den Bedürfnissen als Mann/Frau zu leben steckt. Leider kann ich nicht mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen.

Für mich ist Tranxsexualität keine klassische psychische Störung, sondern eine Normvariation.

Da landet eine weibliche Seele in einem männlichen Körper, oder umgekehrt. Zum Glück passiert das nicht häufig. Zum Unglück der Transexuellen eigentlich nicht häufig genug. Denn noch immer herrschen Diskriminierungen in vielen Bereichen vor. Hier setzt sich zum Glück Pamela Halling wieder sehr stark ein.

Da ein Telefonat mir heute mal wieder zeigte, dass es wohl sehr viele Ärzte/Therapeuten gibt, denen die Sensibilität für das Thema fehlt, möchte ich es nochmal betonen:

  • Alle, die sich fragen: Bin ich transsexuell?
  • über die, die sich bereits auf dem Weg in den richtigen Körper befinden
  • bis hin zu denen, die bereits im „richtigen“ Körper leben, allerdings noch Themen bearbeiten möchten ( z.B. Selbstbewusstsein, Ängste überwinden, etc.)

finden bei mir zeitnah den Raum und die Zeit an ihren Themen zu arbeiten. Mit Respekt und Einfühlungsvermögen.

Mit herzlichen Grüßen,

Sonja Lang

Gute Vorsätze

Das ja hat frisch begonnen und fast jeder hat sie….

Die „Guten Vorsätze“

Was sind gut formulierte Vorsätze?

Wie kann ich mich dabei unterstützen, dass ich meine Vorsätze auch umsetze?

Was wenn mich Blockaden davon abhalten?

Wie motiviere ich mich selbst?

Dies und weitere Fragen klären wir gemeinsam am Montag, 12.01.2015 um 19 Uhr. Kosten: Spende für die Aktion Lichtblicke.


Alles rund um die Themen: Gute Vorsätze, Ziele, Träume. Bitte um Anmeldung. Kosten: Spende für Aktion Lichtblicke nach eigenem Ermessen 😉 ( Damit unterstützen Sie mein Vorhaben, mich in Essen mehr sozial zu engagieren)

 

Kontrolle